Überspringen zu Hauptinhalt
Wohnzimmer bereit für eine Besichtigung

 

Sie haben vielleicht schon vom sogenannten Home Staging gehört, dabei werden Wohnungen oder Häuser umfassend für den Verkauf vorbereitet. Dies empfiehlt sich, z.B. wenn eine Wohnung oder ein Haus unbewohnt ist.

Sollten Sie aber noch in Ihrer Immobilie wohnen, können Sie selbst etwas dafür tun, dass sich Ihre Immobilie für den Verkauf gut präsentiert und die Vorzüge betont werden. Dadurch können wir von Eisenbraun Immobilien Ihre Immobilie besser vermarkten, potenzielle Käufer fühlen sich bei der Besichtigung wohler und der Verkauf lässt sich dadurch schneller und zu einem besseren Preis realisieren.

So bereiten Sie Ihre bewohnte Immobilie für den Verkauf durch Eisenbraun Immobilien vor:

1. Reinigen Sie die gesamte Immobilie

Reinigen und lüften Sie alle Zimmer Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zur Vorbereitung von Fotoaufnahmen und vor Besichtigungen gründlich.
Kochen Sie vor einer Besichtigung keine stark riechenden Speisen. Prüfen Sie Ihre Immobilie auf mögliche Haustiergerüche.

2. Schaffen Sie Ordnung

Ein Bad, in dem Duschgels, Haarshampoos und Handtücher wild durcheinander liegen, wirkt nicht ansprechend. Sorgen Sie hier und in allen anderen Zimmern – inkl. dem Flur – für Ordnung.

Einbauschränke und Küchenmöbel, die in der Immobilie verbleiben, sollten ebenfalls aufgeräumt und gereinigt werden, da Interessenten sich diese gerne näher anschauen möchten. Es kann vorteilhaft sein, Kleidung oder persönliche Gegenstände auszulagern.

3. Setzen Sie auf neutrale Farben

Sie lieben es bunt? Dann möchten wir Sie ermutigen, dies auch in Ihrem neuen Zuhause umzusetzen. Doch für den Verkauf sollten Sie die Innenräume Ihrer Immobilie neutral dekorieren und gestalten.

Ein weiteres Plus: Weiße Wandfarbe macht die Räume heller und lässt sie dadurch größer wirken.

4. Entfernen Sie persönliche Gegenstände und Dekorationen

Ihr Haus oder Ihre Wohnung muss den Interessenten gefallen und sie müssen sich ihr Leben darin vorstellen können. Potenzielle Käufer möchten nicht das Gefühl haben in eine fremde Wohnung einzudringen. Entfernen Sie daher persönliche Familienfotos und zeigen Sie besser neutrale Bilder. Bedenken Sie auch, dass Interessenten eventuell während einer Besichtigung Fotos von den Innenräumen machen. Ihre Familienfotos würden dann auch mit abfotografiert.

Es ist empfehlenswert, besondere Lampen oder Gegenstände, die sie nicht mitverkaufen wollen, vor den Fotoaufnahmen und der ersten Besichtigung zu entfernen. So entstehen keine Missverständnisse.

Wenn Sie große massive Möbel haben, die Fenster oder Türen teilweise verdecken, kann es ratsam sein, diese zu entfernen und stattdessen leichtere und kleinere Möbel aufzustellen. So ist der Grundriss der Immobilie besser zu erkennen und Interessenten können sich ihre eigenen Möbel in den Räumen besser vorstellen.

5. Denken Sie auch an Garage und Kellerräume

Reinigen Sie auch eine zur Immobilie gehörende Garage oder einen Kellerraum und räumen Sie diese auf. Potenzielle Käufer möchten eine Garage oder Kellerräume auch betreten können und nicht nur einen Blick aus der Ferne hineinwerfen.

Positiver Nebeneffekt: Wenn Sie hier für Ordnung gesorgt haben, tun Sie sich auch bei dem späteren Umzug leichter.

6. Machen Sie den Außenbereich zu einem Blickfang

Gehört zu Ihrer Immobilie ein Balkon oder Garten? Stellen Sie für den Verkauf auch diesen vorteilhaft dar. Gruppieren Sie auf dem Balkon Pflanzen und Balkonmöbel einladend. Entfernen Sie den Wäscheständer oder Getränkekisten. Mähen Sie im Garten den Rasen, schneiden Sie Büsche und Bäume und entfernen Sie abgestorbene Pflanzen.

7. Renovierungen und Reparaturen

Planen Sie eine Renovierung vor dem Immobilienverkauf, so sollten Sie diese im Vorfeld mit uns abstimmen. Wir können Sie dann professionell beraten, welche Maßnahme sinnvoll sind. Es gilt, dass jede Renovierung qualitativ hochwertig ausgeführt werden muss.

Wenn Sie bereits wissen, dass es z. B. Probleme bei der Haustechnik gibt, sollten Sie diese auf jeden Fall fachmännisch beheben lassen und uns dies im Vorfeld mitteilen. Denn dies ist eine wichtige Information für potentielle Käufer.

Gartendekoration mit türkisfarbener Zinkwanne, Wasserpflanzen und einem dahinter aufgestellten SpiegelSpiegel

8. Anwesenheit der Eigentümer

Wenn Sie Eisenbraun Immobilien mit dem Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen, übernehmen wir für Sie selbstverständlich die professionelle Durchführung der Besichtigung. Wir raten daher Eigentümern davon ab, bei Besichtigungsterminen anwesend zu sein. Warum?

Es gibt Kaufinteressenten, die eine Anwesenheit des Noch-Eigentümers unangenehm finden. Wenn dann einzelne Aspekte der Immobilie den Interessenten nicht gefallen, können sie sich unter Druck gesetzt fühlen, dies nicht zu äußern, um niemanden zu kränken. Keine gute Voraussetzung für einen erfolgreichen Verkauf. Manchmal haben Sie aber auch als Verkäufer eine emotionale Beziehung zu einer Immobilie, so dass unbedachte Äußerungen der Interessenten für Sie belastend sein können.

Daher: Wenn Sie uns für den professionellen Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen übernehmen wir für Sie die Besichtigungstermine, dokumentieren diese, halten Sie über deren Entwicklung auf dem laufenden und begleiten Sie bis zum Abschluss des notariellen Kaufvertrags.

Sie sind neugierig, welche Profi-Tipps wir Ihnen für einen erfolgreichen Verkauf noch geben können?

Nehmen Sie Kontakt zu Eisenbraun Immobilien auf und erfahren Sie mehr darüber, was Eisenbraun Immobilien Immobilienverkäufern bietet.

An den Anfang scrollen