Überspringen zu Hauptinhalt
Immobilienverkauf Während Der Corona Pandemie

Immobilienverkauf während der Corona Pandemie

Mit der Corona Pandemie hat sich für jeden das Leben verändert. Wie wir in unserem Immobilienbüro mit der Situation umgehen und welche Lösungen wir anbieten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Einzelbesichtigungen mit Mund-Nasen-Schutz

Update 08.05.2020: Ab sofort ist es in Baden-Württemberg leichter möglich Besichtigungen mit Kaufinteressenten durchzuführen. Wir können jetzt Interessenten, die zusammen in einem Haushalt leben, wieder persönlich die zum Verkauf stehende Immobilien zeigen. Dabei müssen natürlich die Abstandsregeln weiterhin eingehalten werden und alle Personen müssen eine Mund-Nasen-Schutz tragen.

Gedruckte Exposés können wir Ihnen derzeit vor Ort nicht anbieten, aber im Normalfall senden wir Ihnen diese Unterlagen bereits im Vorfeld einer Besichtigung per PDF zu. Die zum Verkauf stehenden Immobilien werden regelmäßig gereinigt und Türgriffe desinfiziert.

15.04.2020: Seit dem Ausbruch des Corona-Virus in Deutschland hat sich für jeden das Leben stark verändert. Auch in unserem Immobilienbüro ist das Tagesgeschäft rund um den Verkauf von Immobilien auf den Kopf gestellt. Um die Pandemie einzudämmen müssen jetzt die Menschen in Baden-Württemberg mindestens 1,50 m Abstand voneinander halten, sollen so weit wie irgendwie möglich zu Hause bleiben und – wenn praktikabel – auch von dort aus arbeiten.

Wir haben uns an diese neuen Vorgaben angepasst und sind weiterhin wie gewohnt telefonisch und digital für Sie erreichbar.

Es ist von Vorteil, dass es auch in einem Immobilienbüro viele Aufgaben zu erledigen gibt, die im Home-Office erledigt oder telefonisch bzw. per E-Mail geklärt werden können. Optimal ist diese Situation natürlich nicht. Aber dies ist eine Zeit in der man neue Lösungen finden muss. Daher arbeiten wir an Konzepten, die im Einklang mit den derzeitigen Regelungen stehen, um Immobilien weiterhin zu bewerten, zu vermarkten und Besichtigungen zu ermöglichen.

Ob dies die vieldiskutierten virtuellen Besichtigungen sind? Unserer Erfahrung nach hat noch kein/e Interessent/in ein Haus oder eine Wohnung gekauft, ohne diese mehrfach persönlich besichtigt zu haben. Dies deckt sich mit den Erfahrungen anderer Immobilienfachleute. Denkbar sind für uns daher Einzelbesichtigungen. Diese könnten insbesondere dann möglich sein, wenn z. B. die bisherigen Bewohner bereits ausgezogen sind oder wenn es sich um einen Neubau handelt.

Karl Eisenbraun

Dipl.- Ing. Karl Eisenbraun ist in der Region Stuttgart als Immobilienmakler und Architekt tätig.

An den Anfang scrollen