Überspringen zu Hauptinhalt
Beitragsbild Für Den Magazin-Beitrag Jahresausblick 2021. Das Foto Zeigt Eine Glaskugel In Der Sich Die Stadt Esslingen Spiegelt

Jahresausblick 2021

Endlich ist es da, das Jahr 2021. Doch was wird es für uns bereithalten?
Welche Entwicklungen und Herausforderung das Immobilienjahr 2021 mit sich bringt, beschreibe ich in diesem Jahresausblick. Dabei liegt mein Fokus auf der Region Stuttgart, da ich hier als Immobilienmakler und Architekt für Wohnimmobilien tätig bin.

Es ist leider unmöglich auf das Jahr 2021 zu schauen und nicht die Corona Pandemie zu berücksichtigen. Denn je nachdem wie sich die Lage in Deutschland und weltweit entwickelt, werden wir die Auswirkungen im persönlichen Leben, aber eben auch in der Wirtschaft und damit auch auf dem Immobilienmarkt spüren.

Im letzten Jahr habe ich coronabedingt ein besonderes Interesse an Einfamilienhäusern und großen Eigentumswohnungen gerne auch mit Garten, Gartenanteil oder Balkon gesehen. Es wird sich zeigen, ob diese Nachfrage in 2021 weiter bestehen bleibt oder sogar zunimmt und wie sich die Nachfrage nach kleineren Wohnungen entwickelt.

Wo wollen Sie künftig wohnen: In der Großstadt oder auf dem Land?

Durch Corona wird das Wohnen in der Vorstadt oder auf dem Land, nicht nur in Deutschland, wieder interessant.

Für das Wohnen in einer Kleinstadt auf dem Land sprechen

  • die im Vergleich noch günstigeren Immobilienpreise,
  • das größere Platzangebot
  • und die Nähe zur Natur.

In der Großstadt haben Sie dafür

  • kürzere Wege zum Einkaufen oder zu Bildungsangeboten,
  • einen gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr
  • und können – in normalen Zeiten – vielfältige kulturelle Angebote nutzen.

Veränderte Arbeitswelt – auf Dauer?

Grund für diese geänderte Nachfrage auf dem Immobilienmarkt ist auch eine veränderte Arbeitswelt. Wer komplett oder größtenteils im Home-Office arbeitet, für den ist die Länge des Arbeitswegs bei der Ortswahl für das neue Zuhause nicht mehr entscheidend. Kaufinteressenten, die nur unregelmäßig ins Büro fahren, nehmen auch eine längere Pendeldauer in Kauf. Ein Argument, das für ein Leben in der Vorstadt oder auf dem Land spricht.

In 2021 wird sich zeigen, ob sich das Home-Office oder auch Hybrid-Modelle auf Dauer durchsetzen werden. Je nachdem wird dies langfristige Effekte auf den Immobilienmarkt (Wohnimmobilien und Büroimmobilien) haben.

Digitalisierung beim Immobilienkauf und Immobilienverkauf

Durch Corona hat die Digitalisierung in Deutschland einen großen Schritt gemacht. Dies betrifft auch die Immobilienwirtschaft. So sind jetzt virtuelle Besichtigungen oder sogar Besichtigungen mit einem Roboter eine akzeptierte Option, um sich einen ersten Eindruck von einer Immobilie zu verschaffen. Diese Entwicklung wird sich in 2021 weiter fortsetzen.

Ich bin gespannt wie sich der Immobilienmarkt im Jahr 2021 entwickeln wird. Gerne können Sie mich bei Fragen rund um die Immobilie kontaktieren und mein Immobilienbüro für den Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen.

Karl Eisenbraun

Dipl.- Ing. Karl Eisenbraun ist der Inhaber von Eisenbraun Immobilien. Als Immobilienmakler und Architekt bin ich seit vielen Jahren in der Region Stuttgart tätig.

An den Anfang scrollen